Nach dem Weltcup-Auftakt am 07. Februar 2015 im argentinischen Viedma, den Undine-Spitzensportlerin Angela Maurer auf Platz 6 beendete stand am 13. März in Abu Dhabi das zweite Rennen der diesjährigen Weltcupserie an. Bei den Frauen siegte erneut die Italienerin Rachele Bruni. Angela Maurer belegte Platz 8 und musste sich dabei denkbar knapp der zweiten deutschen Starterin Isabelle Härle geschlagen geben.

Die näñchsten Weltcup-Termine sind:

April 18 Noumea (FRA)
May 2 Cancun (MEX)
June 20 Balatonfured (HUN)
June 27 Setubal (POR)
July 23 Lac St-Jean (CAN)
July 30 Lac Magog (CAN)
August 8 Lac Megantic (CAN)
October 11 Chun'an (CHN)
October 17 Hong Kong (HKG)

Zum Abschluss der Europameisterschaften 2014 im Freiwasserschwimmen in der Dahme in Berlin-Grünau hat unser Vereinsmitglied Angela Maurer in einem großem Finale über 25 km Freiwasser mit einer Zeit von 5:19:21,4 Stunden die Bronzemedaille für Deutschland gewonnen.


Liebe Angela, unsere herzlichen Glückwünsche!

Mit Ines Rietig, Dr. Sabine Stenner und Wolfgang Heyne sind drei Sportler der Undine am Wochenende des 18./19. Januar 2014 bei der 25. Auflage des Internationalen Schwimmfestes des 1. SSV Ingelheim in der "Rheinwelle" in Gau-Algesheim zu sportlichen Wettkämpfen angetreten.

Alle Ergebnisse

Bei den Europameisterschaften der Masters sicherte sich Undine-Vorsitzender Wolfgang Heyne in der Alterklasse der 60-64 jäñhrigen Schwimmer in 0:28,54 sec den Silberplatz im 50m-Freistilsprint nachdem er bereits am Tag zuvor den Bronzeplatz über 100m Freistil erreichen konnte (1:06,51 min). Die Masters-EM fand vom 1. bis 6. September in Eindhoven / Niederlande statt.

Bei den Schwimmweltmeisterschaften im spanischen Barcelona sicherte sich Undine-Athletin Angela Maurer nach ihrem Bronze-Platz über 10km nun noch die Silber-Medaille über die Distanz von 25km. Nach knapp über 5 Stunden musste sie sich an ihrem 38. Geburtstag mit dem denkbar knappen Rückstand von nur einer zehntel Sekunde geschlagen geben. Siegerin wurde Martina Grimaldi (ITA) in der Zeit von 5:07:19,7h.

Das Rennen über die 10km beendete Angi einige Tage zuvor in der Zeit von 1:58:20,2 h und sicherte sich damit etwas überraschend die Bronze-Medaille.  Zum Gold-Platz fehlte am Ende lediglich 1 Sekunde. Die Plätze 1 und 2 belegten die Brasilianerinnen Poliana Okimoto Cintra (1:58:19,2) und Ana Marcela Cunha (1:58:19,5 h).

Die Undine gratuliert !